Donnerstag, 15. Oktober 2015

Wo war ich und wo bin ich auf der Buchmesse?

In diesem Posting möchte ich gerne ein paar Termine auf der Buchmesse kundtun, damit ihr mich da treffen könnt - also, falls ihr das überhaupt wollt?
Zuerst war ich ja auf dem Pub 'n' Pub Pop-up, bei dem es einmalig die Gelegenheit zum städteübergreifenden Kennenlernen aller Pub’n’Publer gab. Kalte Getränke standen bereit und für heiße Themen sorgten alle gemeinsam. Katja Böhne, Unternehmenssprecherin der Frankfurter Buchmesse, begrüßte die Teilnehmer/innen eingangs im ORBANISM SPACE auf der #fbm15. 
Mittwoch, den 14.Oktober, um 17:30 im #orbanismspace | Halle 4.1 B 73 

In ein paar Stunden werde ich einen indonesischen Autor durch Frankfurt führen, danach werde ich ab 15 Uhr meine astikos-Genossinnen und Genossen treffen. Das wird cool!

Wie jedes Jahr werde ich auch dieses Jahr beim traditionellen Lesbisch-schwulen Sektempfang beim Querverlag sein. Dieses Jahr feiern wir nicht nur das 20jährige Jubiläum des Verlags, sondern auch meine erste Veröffentlichung in diese wunderbaren Verlag: RotZSchwul.
Donnerstag, den 15. Oktober, ab 17:00 Uhr: Halle 4.1, Gang D, Stand 81




GRENZEN ABREIßEN! | trinkfest 
Je nervtötender die Wirklichkeit, desto entgrenzender alles andere. Je mehr sich uns die Wirklichkeit aufdrängt als falsche, desto schärfer unsere Sinne für das Richtige: das Gedicht. 
Wirklichkeit abtasten und ihr was antun. Her mit dem Gedicht! Lyrik ebenso als Ausbreitung wie als Ausschweifung.
Buchmesse ist ein hartes Pflaster und manchmal braucht man ein Refugium – was läge da näher, als in Frankfurt – direkt am „Dom“ – Zuflucht im Dortmunder Pilstreff zu nehmen? Eine offene Zuflucht für alle mit Text, Interesse und Exzessbedürfnis.
Wir wollen gegen 20 Uhr anfangen, aber es gibt keine Grenzen: zu früh oder zu spät werden für diesen Abend deaktiviert.
Dabei sind unter anderem Alexandru Bulucz, Johannes CS Frank, Heike Fröhlich, Kai Gutacker, Julia Mantel, Peter Neumann, Tal Nitzán, Martin Piekar, Sarah Schuster und Lutz Steinbrück.

Donnerstag, 15. Oktober, um 20:00, Dortmunder Pils Treff, Hainer Hof 1, 60311 Frankfurt am Main

Mehr Preise, mehr Programm und mehr Konfetti. Der Virenschleuder-Preis geht 2015 ins 5. Jahr. Das wollen wir mit euch feiern und dafür legen wir uns ins Zeug.
Die von Leander Wattig organisierte #vsp15-Preisverleihung ist eine der größten Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse mit im letzten Jahr 400+ Menschen aus allen Bereichen des Publishing und der Kulturwirtschaft. Dort werden die verdienten #vsp15-Sieger gekürt, welche unsere prominent besetzte Expertenjury bis dahin ausgewählt haben wird. Auch sonst werdet Ihr gut unterhalten. Schließlich wollen wir vor allem Spaß haben zusammen und einander (besser) kennen lernen.
+++ FRAKTUS +++
Dickie Schubert (aka Rocko Schamoni), Sänger der einflussreichsten Musikband Deutschlands - Fraktus -, der Erfinder des Techno, Speerspitze des technisch-musikalischen Fortschritts, wird zu Beginn des Abends einführende Worte über die Zukunft der Musik an das versierte Publikum richten. Auch ein Song aus dem neuen im Herbst erscheinenden Fraktus-Album wird präsentiert: Musik aus Strom! Willkommen in der Zukunft.
+++ JIM AVIGNON +++
Jim Avignon ist nicht nur Musiker, sondern auch der "schnellste Maler der Welt" und das wird er auch zeigen. Er hält die #vsp15-Preisverleihung live vor Ort in einem Bild fest und tritt zudem mit seiner "1 Mann Heimelektronikband" neoangin für uns auf. Freut euch auf ansteckenden Elektropop.
+++ PARTY +++
Es soll ja hoch hergehen bei #vsp15. Wir lassen uns daher nicht lumpen und spendieren euch wieder den ganzen Abend über Freigetränke. Wenn das Budget nicht vorher aus allen Nähten platzt, gibt es diesmal auch etwas zu essen, wenn Ihr hungrig aus den Hallen kommt nach dem langen Messetag.
Nach dem Ende der eigentlichen Preisverleihung wird unser Medienpartner detektor.fm das DJ-Pult besetzen und uns einheizen. Dafür schicken sie ihre besten Leute nach Frankfurt.
+++ MODERATION +++
Durch den Abend führen werden die Buchbloggerkönigin Karla Paul (Verlagsleiterin Edel eBooks und #vsp15-Jurymitglied ) sowie Leander Wattig (Gründer Orbanism und #vsp15-Veranstalter).
Freitag, 16. Oktober, 18:30 - 22:00, Frankfurter Buchmesse: Lesezelt im Innenhof

Samstag 17. OKT - 12:00 - 12:15 Buchvorstellung/Interview:  Frankfurter Verkehrsliteratour, Größenwahn Verlag, Stand 3.1 /Gang  G2

Sonntag 18. OKT - 15:00 - 15:15 Buchvorstellung/Interview: Frankfurter Verkehrsliteratour, Größenwahn Verlag, Stand 3.1 /Gang  G2

Und Samstag Abend bin ich hier:


#1000Tode-Lesung auf der Frankfurter Buchmesse

Sonntag um 10:30 #orbanismspace, Halle 4.1 B 73
Der Frohmann Verlag stellt sein viel besprochenes kollaboratives Publishing-Projekt ‚Tausend Tode schreiben‘ vor, das zunächst als versioniertes E-Book und später auch als Printausgabe erscheint. Die Idee war und ist, in Form von tausend kurzen Texten tausend höchst subjektive Ansichten auf den Tod zu versammeln, damit diese zusammenwirkend ein plausibles Bild dessen zeichnen, wie der Tod in der heutigen Gesellschaft wahrgenommen wird, welche Realität er hat, wie und was er ist. 
Anwesende Mitwirkende lesen ihre Texte aus der am Tag neu erscheinenden Version 3.2. 

(Achtung: Direkt davor ist der Kleine Katersalon zum Thema LESEN, also ruhig schon vorher vorbeikommen. https://www.facebook.com/events/457785724394082)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen