Mittwoch, 10. Mai 2017

Theke Texte Temperamente. Propellermänner und Politikersöhne


Theke Texte Temperamente. Propellermänner und Politikersöhne

Bar Knobbe
Koblenzer Straße 9, 60327 Frankfurt am Main
Donnerstag, 11. Mai 19:00 - 2:00 
 
Hallo Ihr Lieben,

endlich ist es wieder soweit: Wir freuen uns sehr, Euch nach einer kleinen Kreativpause zu einer neuen Ausgabe von Theke. Texte. Temperamente. einladen zu dürfen.

Dieses Mal werden sich Andrea Baron, ihres Zeichens Lektorin bei Beltz & Gelberg, Martin Piekar, mehrfach ausgezeichneter Lyriker sowie Raban Lebemann, Frankfurter Poetry-Slam-Künstler mit erhöhtem Rededrang unter der Moderation von Jannis Plastargias, Frankfurter Autor, wieder gegenseitig das Mikrophon aus der Hand reissen, um in gegensätzlichen Ansichten in eine gepflegte Streitkultur zu verfallen.

Willy Brandts Sohn geht mit Euch auf "Raumpatrouille" und beleuchtet damit gefühlt sein Kindsein im politischen Bonn einer längst vergangenen Zeit.

"Er berichtet von seinem Verhältnis zu den Wachleuten, die in einem kleinen Häuschen vor der Hauseinfahrt weniger mit Verbrechern als mit den herausspringenden Sicherungen zu kämpfen haben. Er erzählt vom Heimweh, das ihn übermannt, als er einmal ausnahmsweise bei einem Freund übernachten darf, und von seinem Hund, wahrscheinlich dem Hund, dem wir auf dem Umschlag sehen. Herbert Wehner radelt fein beobachtet durch eine Geschichte, bei Heinrich Lübke und seiner Frau Wilhelmine ist der kleine Matthias zum Kakao eingeladen."

Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/matthias-brandt-raumpatrouille-kritik-die-einsamkeit-des-ersten-kindes-a-1111715.html

Seichtes Nebelkerzengeschwafel oder Gedanken mit Tiefgang? Wir sprechen darüber! Das wird auf jeden Fall sehr sehr interessant.

Der zweite Teil gehört Euch, Ihr Lieben:

Zum ersten müssen die Temperamente ein deutschsprachiges Lied rezensieren, das sie kurz vorher vorgespielt bekommen. Dieses Lied sollte von Euch vorgeschlagen werden und als Vorschlag einfach in die Kommentarfunktion der Veranstaltung mit #tttlied getaggt werden. Also: #tttlied Liedtitel, Interpret - damit der Neuntausender es heraussuchen kann. Am Veranstaltungsabend wird dann das entsprechende Lied ausgelost. Je mehr Ihr also vorschlagt, desto weniger können sich die Temperamente mit Vobereitung herausmogeln und müssen spontan agieren.

Zum anderen bereitet Andrea Baron ein schönes politisches Quiz für Euch vor.

Den Gewinnern aus der Liedrezension (Wessen Liedvorschlag gezogen wird.) sowie den des Quiz' winken zahlreiche Sach- und Kulturpreise.

Vorher und nachher und mittendrin gibt es Klapprechnermusikbeschallung von Patrick Neuntausend, damit man noch ein bißchen im Knobbe verweilen kann.

Der Eintritt ist frei, der Neuntausend wird mit einem Hut umhergehen, in das Ihr gerne Scheinchen, Wertpapiere und USB Sticks mit Bitcoins hineinsegeln lassen dürft.

Agenda:

19 Uhr: Knobbe öffnet, sanfte Beschallung mit Patrick Neuntausend

20:30 - 21:00 Teil 1: Besprechung "Raumpatrouille"

21:00 - 21:30 Pause

21:30 - 22:00 Liedrezension, Quiz

ab 22 Uhr Reden, Diskutieren, Trinken, Rauchen und Spaß haben.

###########################################
Matthias Brandts Geschichten: Die Einsamkeit des ersten Kindes - SPIEGEL ONLINE - Kultur
Matthias Brandt, Sohn von Willy Brandt und gerade noch im "Polizeiruf 110" zu sehen, hat sein erstes Buch geschrieben. "Raumpatrouille" ist ein wunderbarer Erzählband über eine Kindheit in der Bonner Republik.
spiegel.de


www.siks-ffm.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen